Mittwoch, 26. Dezember 2012

[Rezension - Buch] Werke eines großen Meisters I von IV

Der erste und der zweite Teil sind
für 1,54€ bei Amazon als e-book (!)
zu erwerben.
Werke eines großen Meisters

Träumen Sie gerne? Aber haben sie sich schon mal gefragt, wie ihre Traumwelt eigentlich aussieht? Wie ist die Traumwelt aufgebaut, müssen viele von den Gestalten, denen sie im Traum begegnen arbeiten, oder wie können sie sich den Unterhalt verdienen, um Lebensmittel kaufen, um dementsprechend zu überleben, so dass du sie jede Nacht wieder sehen kannst?

Bernd B. Badura, geht mit einer Quadrilogie, die ersten beiden Teile sind 2012 erschienen, auf genau diese Traumwelt und deren Gestalten ein. 
Schapo Klack, ein Bibliothekar der Traumwelt, wird von Morpheus, dem weisen Herrscher der Truamwelt, los geschickt, da dieser in seinem magischen Teleskop merkwürdiges Teiben in der Realität wahrgenommen hat. Schapo macht sich unverzüglich mit der Bahn auf in die Realtität. Dort angekommen erfährt der Leser,das er den in Köln ist, dass in der Traumwelt die Zeit schneller vergeht und man erfährt, dass Schapo, bevor er in die Traumwelt ging. in Köln Philosophie und Biologie studiert hat, auch dass man in der Traumwelt nicht atmen muss und das Gegenstände in der  Traumwelt ein Bewusstsein haben.

Das alles mag am Anfang etwas komisch klingen,und eventuell auch abschreckend, aber das Buch hat seinen Reiz.Ich habe es schon zum zweiten Mal gelesen, da ich diese Schreibweise die Bernd. B. Badura benutzt klasse finde. Zudem träumt Schapo als Wesen der Traumwelt selber,ein paar Träume, diese werden auch, genauso wie die Hauptstory, im kleinsten Detail beschrieben, und sind sogenannte Kurzgeschichten im Roman. Das ist anfangs sehr irreführend, aber beim zweiten Lesen macht die Geschichte sehr viel Spaß, wenn man sich denn im Schreibstil von Bernd B. Badura zurecht findet. 

Wem es hier zu kompliziert ist, dem empfehle ich Buchreihe dringend, denn sie ist fesselnd und hat einen ganz bestimmten Charme, den man nicht richtig ausdrücken kann. Das einzige Manko ist das abrupte Ende des ersten Bandes, es kam einfach zu schnell, so möchte man zwar unbedingt die nächsten Teile haben, kann aber mit dem ersten Buch nicht richtig abschließen, da es zu viele offene Fragen übrig lässt. 










Kommentare:

  1. Vielen lieben Dank für deine tolle Buchvorstellung. Hoffe die anderen Teile gefallen dir genausogut.

    Liebe Grüße,
    Bernd

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann diese Buchreihe nur empfehlen :)

    Mir hat es bisher sehr gut gefallen.

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen